Santo Antão

Zweimal am Tag kommt die halbe Insel am Kai zusammen wenn das Schiff von Mindelo in Porto Novo anlegt. Paletten mit Bier und Mehlsäcke werden entladen, Gemüse, Papayas und Hühner unter Deck verstaut.

Mit dem Aluguer, einem Kleinbus oder auf dem offenen Pick-Up geht es auf einer abenteuerlichen Serpentinenstraße hinauf zu einer Alpin anmutenden bis 2000m hohen Gebirgslandschaft mit geheimnisvollen Nebelwäldern und kargen Hochebenen. In tropisch grünen Terrassentälern werden Zuckerrohr, Maniok, Papaya,- und Kaffee angebaut.

Etwas ganz Besonderes sind die Fußwege. Ein einzigartiges Netz aus gut befestigten, uralten Pflasterwegen zieht sich über die gesamte Insel. Sie werden von den Einheimischen noch benutzt um zu ihren Feldern und Dörfern zu gelangen. In die steilsten Hänge, über die höchsten Gebirge und an den atemberaubendsten Steilküsten haben die Inselbewohner in Generationen dauernder harter Arbeit diese gut gesicherten, gepflasterten Wege gebaut. Auf ihnen wandern wir durch die vielfältigen Landschaften Santo Antaos und treffen Maultierkarawanen und Kinder auf ihrem langen Weg zur nächsten Dorfschule.

In netten verschlafenen Fischerdörfern wie Ponta do Sol hat das Leben noch einen beschaulichen Rhythmus. Hier kann man beim Spaziergang durch die Gässchen den Frauen beim Stampfen der Maiskörner zuschauen und sich am Hafen unter die Fischer mischen wenn sie aus ihren bunten Booten die frisch gefangenen Fische verkaufen. Wir wohnen in kleinen Pensionen oder Privatunterkünften mit Blick auf das Meer. Um den Hafen herum liegen ein paar nette kleine Restaurants und Cafes. Genau der richtige Platz, um nach einem Wandertag in den Bergen eine frische Languste oder ein Thunfischsteak zu genießen.

 

Select Language - Sprache wählen

Select Language

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.